Schon zu Beginn der Hausplanung stand für uns fest, dass wir keine Kämpferfenster haben wollen. Kämpferfenster besitzen bei bodentiefen Fenstern im Obergeschoss einen feststehenden unteren Teil. Dieser dient zur Absturzsicherung.

Alternativ haben wir uns für französische Balkone entschieden. Diese haben den Vorteil, dass man die bodentiefen Fenster komplett öffnen kann. Dies erleichtert zum einen das Fensterputzen sowie das Putzen der Rollos von innen. Außerdem finden wir französische Balkone viel schöner als Kämpferfenster. Aber das ist sicherlich auch Geschmackssache.

Entschieden haben wir uns für französische Balkone aus Edelstahl. Die Variante aus Zink gefiel uns persönlich nicht, denn dann sehen die französischen Balkone aus wie Regenrinnen. Aufpreis für die Variante in Edelstahl waren knapp 3.500 € für die 6 französischen Balkongeländer. Angefertigt wurden sie durch die Firma Hergert aus Großsteinberg.

Leider entsprechen den 2 großen äußeren französischen Balkone auf der Gartenseite rein optisch überhaupt nicht unseren Vorstellungen. Wir haben links und rechts 3 Fensterteile und nun jeweils einen Strebe mittig. Diese Strebe teilt optisch das Fenster und gefällt uns gar nicht. Bemustert haben wir diese nicht bei Kern-haus Leipzig. Wir hatten lediglich mehrfach Fotos geschickt, wie wir sie uns vorstellen. Nun wurden sie einfach kurz bevor das Gerüst abgebaut wurde, montiert OHNE uns die französischen Balkone vorab zur Bemusterung zeigen.

Sie sollen nun auf Kosten von Kern-Haus-Leipzig getauscht werden, dies sicherte uns der Bauleiter telefonisch zu. Mal schauen, wann das passiert.

Slider image

Französische Balkone an Stadtvilla

Slider image

Stadtvilla mit französischen Balkonen


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: