Für manche sind wir „nur Katzen“, für unsere Dosenöffner sind wir Familienmitglieder: Gestatten: Graf Leopold und Lord Felix.

Heute durfte unser Frauchen ein großes Paket vom Postboten entgegen nehmen, denn unsere am 06.01.20 bestellte petWALK Katzenklappe ist schon da. Und das, obwohl bei der Bestellung aufgrund einer angekündigten Produktionsumstellung, eine Lieferung erst im Mai 2020 angekündigt war.

Die Frage aller Fragen von Herrchen und Frauchen während ihrer Bauplanungsphase war: Wie kommen wir 2 süßen Fellnasen selbstständig aus dem neuen Haus und wieder zurück ins Haus? Die Betonung hier liegt auf „selbstständig“. Aktuell mauzen wir nämlich in den höchsten Tönen Herrchen und Frauchen nachts wach, wenn wiedermal die Mäusejagdsaison ansteht und die Freiheit ruft. Und wenn es kalt, nass und windig ist, müssen wir armen Kater draußen vorm Haus warten, bis Herrchen und Frauchen endlich mal nach Hause kommen.

„Das soll sich im neuen Haus ändern“, meinen sie. Und hier kommt eine Katzenklappe ins Spiel. Nur wo baut man eine Katzenklappe ein?

Variante 1: Katzenklappe in der Haustür

Nachteil: wer sich seine schöne, teure Haustür nicht kaputt machen möchte, sollte besser auf diese Variante verzichten.

Variante 2: Katzenklappe in der Garage/Keller

Nachteil: aber wie kommt die Katzen nachts vom Haus in die Garage/den Keller oder von der Garage/vom Keller zurück ins Haus? Dazu müsste man alle Türen (HWR Tür + T30 Tür zur Garage/zum Keller) immer geöffnet lassen oder ein Katzenloch aussägen, was auch Blödsinn ist.

Variante 3: Katzenklappe in der Fensterscheibe

Nachteil: hier weht dann zum einen immer schön ein Lüftchen ins Haus, die Scheibe muss natürlich auch „kaputt“ gemacht werden und wenn man die elektrische Variante bevorzugt. dann stellt sich die Frage wie das Stromkabel in die Glasscheibe kommt.

Variante 4: Katzenklappe im Mauerwerk

Sicherlich noch die beste Wahl, denn ein Loch in der Wand bekommt man später relativ problemlos wieder geschlossen und auch ein Stromkabel lässt sich gut im Mauerwerk verlegen. Allerdings muss man eine Dämmung gewährleisten, denn ein „KfW Haus mit Loch“ wäre auch Unfug. Die einzig namhafte Katzenklappe fürs Mauerwerk inkl. optionales Dämmpaket ist die Petwalk, eine Firma aus Österreich.

Wie funktioniert die petWALK Katzenklappe?

Sie funktioniert mit einem 12mm RFID Chip, welchen man seinem Tier beim Tierarzt seines Vertrauens einsetzen lassen kann oder welcher als Anhänger fürs Halsband mit bestellt werden kann. Sobald sich das zuvor, beim Konfigurieren der petWALK Katzenklappe, registrierte Haustier nah genug an der Katzenklappe befindet, erkennt ein Sensor in der petWALK Katzenklappe den RFID Chip des Tieres und öffnet und schließt die Katzenklappe automatisch. Voraussetzung ist ein Stromanschluss. Nur vorher registrierte RFID Chips ermöglichen den Zutritt, damit bleiben fremde Tiere draußen.

Was sind die Vorteile der petWALK Katzenklappe?
  • Kontrolle von überall, da per App steuerbar (gegen Aufpreis)
  • Absolut Luftdicht, wichtig bei KfW Energieeffizienzhäusern und die einzige Lösung für Gebäude mit kontrollierter Wohnraumlüftung.
  • Sehr gute Dämmung (gegen Aufpreis), spart Energiekosten
  • Wasserdicht, ohne Kondenswasser kein gesundheitsschädlicher Schimmel!
  • Automatische Öffnung und Schließung oder steuerbar nach Wunschzeiten oder per Fernbedienung
  • Regensensor, damit keine schmutzigen Pfoten ins Haus kommen
  • Beleuchtung, um Abends kontrollieren zu können, ob alles in Ordnung ist
  • Einbruchsicher, durch eingebauten serienmäßigen Alarm oder Anschluss an eigenes Alarmsystem
  • Große Designauswahl für das Außen-und Innendekor
  • In 2 Größen erhältlich: large (Hunde) und medium (kleine Hunde + Katzen)
  • Nutzbar auch als Paketzustellstation
  • Einbaubar in Wand, Fenster und Türen möglich
  • Für Katzen und Hunde geeignet
Wie teuer ist die petWALK Katzenklappe?

Eine petWALK Katzenklappe gibt es je nach Wunschausstattung und Zubehör ab ca. 1.700 €. Seine persönliche petWALK Katzenklappe kann man unter https://www.petwalk.at/newconfigurator konfigurieren lassen.

Für unsere petWALK Katzenklappe haben wir folgende Ausstattung gewählt:

ProduktPreis
Türmodul – Rechts – Medium 1.581,71 €
Tunnelset – 40cm – Medium – HPL – Grau/Weiss 124,95 €
Zusatzdämmung – Medium 175,53 €
Unterputznetzteil 74,38 €
Außendekor – Medium – Acrylglas – Reinweiß (9010) 53,55 €
Innendekor – Medium – Acrylglas – Exclusiv – timeless beauty 53,55 €
Gesamtkosten (Stand Bestellung 06.01.2020) 2.063,67 €

Sobald Herrchen unsere petWALK Katzenklappe im neuen Haus eingebaut hat und Felix und Leo sie in Betrieb genommen haben, folgt natürlich ein Einbauvideo sowie ein Erfahrungsbericht.

Slider image

Katerchen Leo

Slider image

Katerchen Leo

Kategorien: Hausbau

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: