Eine der größten Herausforderungen beim Smart Home ist es, wenn man zwar endlich weiß, welches System man nutzen möchte, aber dann die Planung erstellen muss, wie und wo was eingebaut werden soll.

Eins war uns aber klar, dass wir die Steckdosen nicht über Homematic IP Wired steuern wollten, da dies aus unserer Sicht das Budget sprengen würde. Mit der Homematic IP Schaltsteckdose, Homematic IP Schalt-Mess-Steckdose oder Homematic IP Schalt-Mess-Aktor HmIP-FSM16, 16 A würden wir flexibler sein.

Planungsliste erstellen

Um uns für unsere Smart Home Planung den besten Überblick zu verschaffen, haben wir uns zuerst eine Exceldatei erstellt. In dieser Liste haben wir je ein Tabellenblatt je Raum bzw. Zimmer erstellt. Dafür haben wir folgende Benennung verwendet:

  • Etage: 1 für EG und 2 für OG
  • Raumnummer: fortlaufende Raumnummer
  • Raum Name

Excel-Zimmeraufteilung

Jedes „Zimmer-Tabellenblatt“ hat daraufhin, zum einen, eine Auflistung der elektronischen Geräte erhalten und zum anderen, die Information welches Licht und wieviel Lichtschalter wir für den Raum geplant haben.

Excel-Raumdetail

Die Anzahl der Steckdosen haben wir erstmal nicht aufgenommen. Wir wollen diese eher dann vor Ort im fertigen Rohbau mit unserem Elektriker besprechen. Für die Initiale Planung diese auch keine große Rolle spielen.

Grundriss mit Elektrozeichnung

Zusammen mit der Erstellung dieser Liste, haben wir gleichzeitig die Aufteilung auf unseren Grundrissen grob aufgemalt. Unsere Empfehlung ist es, verschiedene Farben, Symbole und Nummern zu nutzen. Dabei auch versuchen, den Grundriss so groß wie möglich auszudrucken.

Wie man sieht, haben wir im EG mit nur einer Farbe gestartet und es wurde sehr schnell unübersichtlich. Im OG waren wir dann etwas schlauer und haben die Planung mit mehreren Farben fortgeführt.

Wir haben versucht, alles mit 2-fach bis 6-fach Tastern zu lösen, damit alles kompakter und optisch schicker ist und um nicht eine lange Reihe von 4-5 Schaltern unter einander zusammen an der Wand zu haben.

Slider image

Planung EG

Slider image

Planung OG

Diejenigen von euch, welche dies mit Microsoft Visio oder einem CAD Tool machen wollen, sollten umbedingt mit mehreren Schichten arbeiten, dies macht vieles einfacher. Leider ist die CAD Datei, welche wir von Kern-Haus erhalten haben, ein Export aus deren Software Vi Plan und da sind keine Schichten integriert, was leider den Grundriss schon sehr überladen macht, bevor man dann noch die Elektroplanung drauf packt.


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: